Zurück zur Homepage
Direktverkauf in Wädenswil
Neuigkeiten und Presseberichte
Anlässe von KapWeine
KapWeine Südafrika Lifestyle Club
Büro Schweiz und E-Mail
  Stichwort:
  
  
Übersicht Weingüter
Allesverloren

Allesverloren ist die älteste Weinfarm im District Swartland. Die Farm gehört zu den traditionellen, etablierten Produzenten am Kap und befindet sich in der Nähe von Riebeek-West ca. 90km von Kapstadt entfernt. Hier wurde einer der ersten Shiraz in Südafrika gekeltert.
Die Farm wurde um ca. 1696 gegründet und erhielt seinen Namen Allesverloren sprichwörtlich weil die ganze Farm 1704 geplündert und niedergebrannt wurde als die Besitzer in Stellenbosch Nahrung und Werkzeuge einkaufen waren. 1706 wurde auf Allesverloren bereits der erste Wein gemacht. Heute umfasst die Farm 227ha Land wovon 187 mit Reben bepflanzt sind.
Anwilka

Hubert de Boüard de Laforest (Château Angélus) und Bruno Prats (Château Cos d'Estournel) entschieden sich in diesem Jahr, in Südafrika einen neuen Kultwein zu kreieren. Sie fanden in Lowell Joste (Klein Constantia) den kongenialen Partner für ihre Vision für Anwilka vineyard.
Arabella

Die Farm ist seit 1860 im Besitze der de Wet's . Sie liegt in Robertson und umfasst 750ha Land. Davon befinden sich 200 mit Reben bepflanzt. Stephen de Wet ist der Inhaber und Chef Weinmacher auf Arabella. Er führt dieses Weingut zusammen mit seiner Familie. Der Name Arabella rührt von den arabischen Gestüten her, welche ebenfalls auf der Farm ihre Heimat haben.
Ataraxia

2004 wurde die Farm Ataraxia von Kevin Grant und Partnern gegründet. Es wurde in der Walkerbay ein Grundstück von 50ha gekauft, davon sind mittlerweile 25ha mit Rebstöcken bepflanzt. Die ersten Weine kamen 2005 auf den Markt.
Badenhorst FamilyWine

Adi Badenhorst ist einer der besten Kellermeister Südafrikas. Seine Weine keltert er auf der 60ha grossen Kalmoesfontein-Farm im Gebiet Paardeberg auf der Malmsbury Seite im Swartland. Diese hat er mit seinem cousin Hein vor ein paar Jahren gekauft und hemdsärmlig renoviert. Die Rebstöcke, welche auf 28ha angepflanzt sind haben ein Alter von bis zu 50 Jahren.
Barista

Bertus Fourie bezieht die Trauben für den Barista Pinotage aus dem Anbaugebiet Robertson, rund 180 Kilometer östlich von Kapstadt, und vinifiziert daraus einen Wein, der ein junges Publikum ebenso gut anspricht wie gestandene Genießer.
Beau Constantia

Die Boutique Weinfarm Beau Constantia liegt hoch am Constantia Nek mit Blick auf die False Bay auf 350 Metern Höhe. Das Terroir von Beau Constantia ist eines der steilsten der Kapregion und bietet phantastische Aussichen auf die Stellenbosch und Helderberg Berge.
Beyerskloof

Vier glühende Weinliebhaber aus Johannesburg und einer der besten Winemaker vom Kap, Beyers Truter von Kanonkop Estate, schlossen sich 1989 zu einer Partnerschaft zusammen, mit dem einen Ideal: Weine zu keltern mit einem phantastischen Charakter. Heute sind die Inhaber Beyers Truter und Simon Haliday.
Bizoe

Rikus ist in Somerset-West zu Hause und erntet die Trauben für seinen Weisswein Henriette in Franschhoek. Für den Estalet Syrah stammen die Trauben aus Rebbergen von Swartland und Ellim.
Black Pearl

Der Name Black Pearl kommt vom Paarl Rock, an dessen Hängen die Weinberge gelegen sind. Speziell wenn der Fels nass ist ähnelt er einer schwarzen Perle - Black Pearl.

Die Farm ist mit 240ha recht gross, wobei nur ca. 7.2 ha mit Shiraz und Caberent Sauvignon Reben bepflanzt sind.
Boekenhoutskloof

Das Weingut Boekenhoutskloof (Buchenholz Abhang/Schlucht) liegt in Franschhoek und ist eins der ältesten Weingüter mit hugenottischen Wurzeln. Nicht nur das Weingut und die Landschaft wirken französisch. Auch die Weine erinnern an Frankreich, weil der Winzer Marc Kent einmal pro Jahr Frankreich besucht, um sich neu inspirieren zu lassen. Auf 20 ha Rebfläche werden Weißweine (Sauvignon Blanc, Semillon) und Rotweine (Syrah, Semillon, Cabernet Sauvignon, Cabernet Franc) angebaut. Seit 1996 werden Weine gekeltert.

Die Porcupine Ridge Range (Stachelschwein=Porcupine) verkörpert die Alltagsweinlinie von Boekenhoutskloof. Hier werden wie bei der Toplinie Boekenhoutskloof ein Cabernet Sauvignon, ein Syrah, ein Merlot und zusätzlich ein Sauvignon Blanc gekeltert. Stilistisch lehnt sich auch diese Linie an europäische Gewächse an. Wobei die klimabedingte südafrikanische Fruchtigkeit und Dichte mit von der Partie sind und für eine tolle Zugänglichkeit sorgen.

Dazu kommt die erschwingliche Wolftrap (Wolfsfalle) Linie. Mit einem Rosé und einer roten Assemblage (Syrah Basis) - Diese beiden Wolftrap Weine erhalten im John Platter Guide hohe 3* mit einer Value Auszeichnung!
Bon Courage

Das Weingut Bon Courage, welches in dritter Generation von der französischen Einwanderer Familie Bruwer (Original Bruére) geführt wird, findet man wo der Klaas Voogds River in den Breede River mündet, nahe Robertson im "Valley of Wine and Roses", ca. 150 km von Kapstadt entfernt.
1927 kaufte Willie Bruwer Weingut Goedemoed und pflanzte Steen und Muscadel an. Den vorgegorenen Most verkaufte er stets an die KWV in Paarl. Sein Sohn André, der derzeitige Besitzer und zuständig für die Rebberge von Bon Courage, pflanzte weitere, unterschiedliche Reben an, die heute die Grundlage für die große Vielfalt an Bon Courage Weine bilden.
Boplaas

Boplaas ist ein typisches Familienunternehmen, wo jeder seine Aufgabe hat, vom Weinmachen bis zum Marketing. Das Weingut sitzt mitten in der Kleinen Karoo und bringt sehr sonnenverwöhntes Traubengut hervor. Optimale Vorrausetzungen für die Herstellung von Portweinen, da das Klima sehr ähnlich dem im Dourotal Portugals ist. Dorthin reist die Familie Nel auch regelmäßig um sich immer wieder von der traditionellen Portweinherstellung inspirieren zu lassen.
Boschendal

Der Name Franschhoek mit der Bedeutung 'kleine französische Ecke' ist ein direkter Tribut an die ersten Hugenotten Siedler, die zwischen 1688 und 1690, aus Holland kommend, wo sie auf ihrer Flucht vor religiöser Verfolgung zunächst Asyl fanden,hier anlandeten. Offensichtlich brachten sie ihre bedeutsamen Kenntnisse und Erfahrungen des Weinmachens in diesen Teil Südafrika's . Das Boschendal-Weingut bietet wirklichen Genuss für Wein-Liebhaber überall in der Welt. Boschendal markiert den Zugang zum Franschhoek Tal, eine der führenden Weinbau-Regionen des südafrikanischen Kap's. Das Franschhoek Tal liegt in der südöstlichen Ecke des Paarl Distrikts, im Bogen der Franschhoek Berge und wird flankiert auf beiden Seiten durch die Wemmershoek- und Gross-Drakenstein-Bergketten.
Bouchard Finlayson

Bouchard Finlayson besteht seit 1991 und liegt im Weinbaugebiet Walker Bay nahe der Küste von Hermanus. Auf der 17ha umfassenden Farm werden je zur Hälfte Pinot Noir und weiße Sorten wie Chardonnay, Sauvignon Blanc und Weißburgunder angebaut. Der Boden besteht aus Lehm und Kies, die darunterliegenden Schichten aus Lehm und Schiefer - reich an Mineralien und guter Feuchtigkeitsspeicher
Buitenverwachting

Das Weingut Buitenverwachting, was soviel heisst wie "Jenseits aller Erwartungen", liegt im Weinbaugebiet Constantia, nur 12 km von der False Bay entfernt. Es ist Teil des ersten Weingutes am Kap und wurde von Simon van der Steel gegründet wurde. Das Herrenhaus stammt aus dem Jahr 1796.

1980 kauften Christine und Richard Müller das Weingut, geleitet wird es heute vom Deutschen Teilhaber Lars Maack. Das Restaurant auf Buitenverwachting gehört seit über einem Jahrzehnt zu den besten des Landes.
Cederberg

Das Gebiet von Cederberg erwachte erst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts aus seinem vinophilen Dornröschenschlaf. Zu verdanken ist dies maßgeblich der Winzer-Familie Nieuwoudt. Sie erkannte das ausserordentliche Weinpotenzial der Gegend und legte moderne Rebgärten am Fuße des 2026 Meter hohen Sneeubergs an. Die Weine von Cederberg sind vom kontinentalen Klima geprägt, mit heissen Sommern, dabei sehr kühlen Nächten. Schnee im Winter. Sie besitzen eine starke Persönlichkeit mit grossem Nuancenreichtum. John Platter vergibt hohe Bewertungen.
Chocoholic

Das West Coast Gebiet an der südafrikanischen Westküste ist eines der unberührtesten Weingebiete, und heute gibt es hier eine Menge Qualitätsrebstöcke mit vornehmen Traubensorten.
Chocolate Block

Der Chocolate Block ist der Paradewein von Marc Kent, dem Tausendsassa auf Boekenhoutskloof. Der Trendwein Chocolate Block gehört zum Weingut Boekenhoutskloof (Buchenholz Abhang/Schlucht) welches in Franschhoek liegt. und eines der ältesten Weingüter mit hugenottischen Wurzeln ist.
Cloof

Cloof Wine Estate hat die ersten Reben 1966 gepflanzt und 1976 und 1987 weitere Weinstöcke gesetzt. Der erste Cloof Wein wurde im Jahr 1998 im eignen Keller produziert. In der Zeit von 1998 bis 2000 wurde der Rebenbestand bis zu einer Fläche von total 145 ha ausgebaut.
Constantia Glen

Zwischen den Hängen des Constantiaberges mit Blick auf die False Bay liegt Glen Alpine - ein nahezu unberührtes Fleckchen Erde von 60 Hektar, das bereits seit den 1960ern im Familienbesitz ist. In ihrer jüngeren Vergangenheit wurde die Farm von einer hügeligen Waldlandschaft in eine Angus-Rinderzucht verwandelt, doch nun schließt sich der Kreis der Geschichte und heute wird hier wieder Wein angebaut.
Constantia Uitsig

Constantia Uitsig war früher ein Teil von Simon van der Stel`s berühmten Groot Constantia, wo der Weinanbau Südafrikas seinen Anfang nahm. 1988 wurde die 60ha grosse Farm von David und Marlene McCay gekauft. Gemeinsam haben Sie die Farm so restauriert, dass sie wieder in ihrer ursprünglichen Schönheit erstrahlt.
Dalla Cia

Nach seinem Ausscheiden 2004 aus dem Meerlust Estate begründete Giorgio die Dalla Cia Wine & Spirit Company, gemeinsam mit seinem Sohn George, dem er viel von seinem Wissen und seinem Engagement für traditionelle Weine und feinste Schnäpse vermittelte. Die Dalla Cia Produkte bezeugen auch heute noch diese Passion.
De Krans

De Krans Wine Cellar sitzt im pituresken Gemka River Valley nahe Calizdorp. Bereits seit 1890 befindet sich die Farm im Besitz der Familie Nel.1964 erbauten die Brüdern Chris und Danie Nel den heute bestehenden Weinkeller. Der erste eigene Flaschenwein wurde 1977 vermarktet.

Die meisten der klassischen Rebsorten wurden bereits 1985 gepflanzt.
De Toren

De Toren, was übersetzt der Turm heisst, ist der Name der "jungen" Farm, welche erst 1999 den ersten Wein - Fusion V - unter eigenem Etikett abfüllte. Innerhalb von nur wenigen Jahren gehört De Toren mit dem jungen Weinkünstler Albie Koch zu den Spitzenproduzenten am Kap. Ein fast kometenhafter Aufstieg, der seines gleichen sucht.

Die Farm wurde 1991 vom Ehepaar Emil und Sonette den Dulk gekauft. Nach minituöser Analyse wurden die diversern Bodentypen mit verschienen Traubensorten bepflanzt. Emil den Dulk ist ein Perfektionist. Bei De Toren stimmt alles. Jedes kleinste Detail vom Rebberg bis zur Flasche wird intensiv untersucht und bis ins Detail perfekt umgesetzt.
In diesem Keller sind keine Pumpen zu finden, alles wird unter Ausnutzung der Schwerkraft befördert. Dazu wurde ein Lift eingebaut, der dieses schonungsvolle Vorgehen auf allen Ebenen möglich macht. Der Lift ist in einem Turm (De Toren) des Weinkellers untergebracht und bestimmt die Silhouette der Winery.
De Trafford

Die De Trafford Farm liegt versteckt in den Hügeln unterhalb des Helderberges. Der Name hat nichts mit dem Stadion von Manchester United zu tun, wenn auch hier Meisterweine gemacht werden.

Man muss ca. 15 Minuten über Schotterstrassen fahren, um von der Hauptstrasse bis zum abseits gelegenen Kleingut vorzudringen. De Trafford wines.
Delaire Graff

Das Weingut Delaire Graff Estate liegt in Stellenbosch im Herzen von Südafrikas historischster und prestigeträchtigster Weinregion. Im Jahre 1982 kaufte John Platter, bekannter Weinkritiker, das Weingut. Aufgrund des herrlichen Ausblicks entschied er sich die Farm in Delaire Estate umzubenennen, was soviel wie "Direkt vom Himmel" bedeutet. Heute wird es von Schmuckhändler Laurence Graff geführt.
Diemersdal

Diemersdal liegt in der Weinregion Durbanville, etwas nördlich von Kapstadt am Fuße des Dorstberges, wo die Bedingungen für den Weinbau ideal sind. Als eines der ältesten Güter in Durbanville wurde Diemersdal im Jahre 1698 vom damaligen Gouverneur am Kap, Simon van der Stel, an Hendrik Sneewind übertragen.

oing to stay“ sagt Tinie Louw, der das Familienweingut Diemersdal bereits in der siebten Generation leitet und die Kunst des Weinmachens von seinem Vater lernte. 2012 wurde der Sohn von Thys geboren. Er trägt mit Tienie den selben Vornahmen wie sein Grossvater.

Ende 2012 hat man mit der Farm Eatery ein vorzügliches country kitchen Restaurant auf Diemersdal eröffnet. Der Chef verdiente seine Sporen bei La Colombe und Terroir ab. Das sind keine schlechten Vorzeichen!
Diemersfontein

Diemersfontein ist eine junger und erfolgreicher Weinproduzent. Die Kellerei und die Weinberge befinden sich in Wellington in den Cape Winelands. Die Besitzerfamilie Sonnenberg betreibt schon seit drei Generationen verschiedene Früchte- und Traubenkulturen. Mit Hilfe von Fachleuten wurde eine Kellerei erbaut, die es erlaubt, in einer idealen Kombination von traditioneller und moderner Kellertechnik die Früchte der 180 ha Rebpflanzungen zu absoluten Premiumweinen zu keltern.
Dieter Meier

Agrelo Alto gilt als bestes Weinbaugebiet von Mendoza. Viele große Produzenten kaufen hier ihre Trauben oder haben sogar ihren Sitz in der Region. Die trockenen, steinig-sandigen Böden sind extrem mineralreich; eine Folge der in Millionen Jahren mit dem Schmelzwasser der Anden angeschwemmten Ablagerungen. Das Schmelzwasser füllt auch die Flüsse und Grundwasserseen der Umgebung, aus denen die Winzer ihren Teil für die gezielte Bewässerung der Weinberge ableiten. Ohne Bewässerung ginge in den staubtrockenen Lagen nicht viel. Erst die behutsame tröpfchenweise Versorgung mit Feuchtigkeit garantiert die regelmäßige Qualität der Trauben.
Dombeya / Haskell

Das Weingut DOMBEYA / HASKELL liegt an den Hängen des Helderberg Mountain, einer der besten Lagen Stellenboschs. Nachbarn wie Ruste en Vrede bezeugen den Anspruch des Terroirs, welcher auf Dombeya Haskell kompromisslos umgesetzt wird. Der Inhaber Preston Haskell lebt zurückgezogen. Er kann sich auf sein tolles Team verlassen.

Die Farm ist nach dem südafrikanischen Dombeya Tree benannt, der die Weinberge des Gutes wie ein schützendes Band umfasst. ''Dombeya's sind wunderbare Bäume, die im Frühling zu einer wahren Explosion an Farben und Aromen ansetzen. Genau so sind unsere Weine'', sagt Rianie Styrdom, Woman Winemaker von DOMBEYA / HASKELL WINES.
Druk My Niet

Druk-My-Niet ist eine 24 Hektar grosse Farm in Wellington/Paarl. Wovon 11ha mir Reben bepflanzt sind. Ursprünglich wurde sie 1692 dem Franzosen Francois du Toit aus einem Teil der Kleinbosch Farm überlassen. Die Gebäude auf dem Gelände des Weingutes sind mit die Ältesten in Paarl und besitzen großen, historischen Wert. In 2002 kamen Dorothee und Georg Kirchner zum ersten Mal auf diese Farm, verliebten sich in diesen Ort und kauften das Land.

Die Farm liegt in einem Gebiet mit geschützter Biosphäre, wo man noch eine Vielfalt der artenreichen Fynbos-Vegetation findet. Sie wird so umweltfreundlich und nachhaltig wie möglich bewirtschaftet mit dem Ziel als Biofarm anerkannt zu werden.


Eagles Nest

Die Farm wurde 1836 das erste Mal geschichtlich erwähnt. Im Jahre 1984 kaufte die Mylrea Familie die 38ha grosse Farm, wovon 11ha mit Rebberg bestückt, und musste nach dem grossen Feuer im Jahr 2000 die Rebgärten welche alle total abgebrannt waren neu bepflanzen. Hier begann der Siegeszug von Eagles Nest. Peter Stewart ist seit dem Neustart im Jahr 2000 der Manager der Wein Farm.
Edgebaston

Nach seinem Studium am Elsenburg-College in Stellenbosch, Tätigkeiten bei Peter Lehmann in Australien und dem weltberühmten Chateau Margaux im Bordeaux kehrte David Finlayson in seine Heimat zurück. Zehn Jahre später verkauften sie das Weingut, nur um sich mit Woodlands, einem Teil des historischen Edgebaston-Weinguts, einer neuen Herausforderung zu widmen. Die Umbenennung zu Edgebaston soll auch die Rückkehr zu alten Werten widerspiegeln.
Eikendal Vineyards

Seit 1981 befindet sich die wenige Kilometer ausserhalb von Stellenbosch gelegene Kellerei Eikendal Vineyards im Besitz der Zürcher Familie Saager. Die klimatischen Voraussetzungen und das Terroir sind erstklassig.
Ernie Els

Das Konzept des Ernie Els Wines wurde geboren aus einer Freundschaft zwischen Ernie Els und Jean Engelbrecht und führte schließlich zur Gründung der Engelbrecht Els Weinberge im Jahre 1999. Seit 2010 hat man sich wegen grossen Unstimmigkeiten getrennt und Ernie Els führt sein Weingut alleine weiter.

Das Zusammenführen von Jean Wein Wissen mit Ernie's ausgezeichnet weltweite Anerkennung und Ruf war der Grundstein für diese gewaltige Partnerschaft. Von Anfang an war es die Absicht und Verpflichtung nur qualitativ hochwertige Weine zu keltern, welche es mit den besten der Welt aufnehmen können.

Im Dezember 2004 eröffnete sie die neu erbaute Kellerei an den Hängen des Helderberg in Stellenbosch und somit hatte sich für diese zwei dynamische Personen ihr Traum erfüllt.

Guardian Peak: Die seit 1998 unter Rust en Vrede geschaffene Weinlinie Guardian Peak bekam 2005 unter der neuen Führung von Engelbrecht Els ihr eigenes Heim mit schönem Restaurant am Helderberg in Stellenbosch. Guardian Peak heisst so viel wie wachende Spitze. Seit 2010 sind diese Weine wieder dem Weingut Rust en Vrede zuzuordnern.
Expression Unique

De Toren startete in Zusammenarbeit mit Gregor Drescher das Projekt Expressioin Unique mit Sitz in Luxemburg. Gregory Drescher ist der Europäische Arm des Weinunternehmens und Emil den Dulk von De Toren ist als Partner mit dem BookXVII für die südafrikanische Seite zuständig. Der Visionnaire kommt aus Südfrankreich und als nächstes dürfen wir einen österreichischen Wein aus dem Hause Expression Unique erwarten.
Fable

Die Weinfarm Fable befindet sich in Tulbagh und gehört der amerikanischen Weingruppe Terroir Captial, welche in Südafrika ebenfalls für die Weine von Mulderbosch und Kanu verantwortlich zeichnet. Von der Gesamtfläche von 185ha sind 30ha mir Reben beflanzt.

Die Fable Weinberge befinden sich an der Basis der steil ansteigenden Witzenberge, Bei herausfordernden Wetterbedingungen, lebendiger Tierwelt und den Naturgewalten trotzend wird der Rebberg biodynamisch bewirtschaftet. Fable ist bestrebt, mit der Umwelt eins zu sein, Die Weine danken es bereits jetzt schon mit herausragenden Qualitäten.
Fairview

Das Weingut Fairview liegt an den Hängen in südwestlicher Richtung oberhalb des Städtchens Paarl. Fairview Wines wurde 1693 von Steven Vervey gegründet. Seit 1937 bewirtschaftet die Familie Back das Weingut. Seit 1978 arbeitet Besitzer Charles Back mit im Betrieb und seit 1995 bestimmt er die Wein-Linien von Fairview und Spice Route. Auf Fairview stehen 500ha Land mit 300ha Rebfläche unter eigenem Besitz. Zudem bewirtschaftet Charles Back Weinberge in den Regionen Malmesbury und Perdeberg, die mit den traditionellen Sorten der südlichen Rhône bepflanzt sind. Hier finden wir Shiraz, Mourvédre, Grenache, Carignan, Cinsault und Viognier.
Fat Bastard

Die Fat Bastard Weine sind eine Idee von Guy Anderson and Thierry Boudinaud welche 1995 im Languedoc mit französischen Weinen starteten.

Seit 1995 werden die Fat Bastard Weine mit viel Erfolg in Europa verkauft und es mussten immer mehr sich eignende Trauben für die Fat Bastard Weine eingekauf werden. Für Südafrika wurde das Fat Bastard Projekt in Zusammenarbeit mit der Robertson Winery lanciert und es werden hier ein Chardonnay, und ein Shiraz gekeltert.
Fleur du Cap

In der Nähe der Stadt Stellenbosch befindet sich, tief in den Papegaaiberg hineingetrieben, der berühmte "Bergkelder". Alljährlich kommen aus diesem Betrieb einige der meist gefeierten Weine Südafrikas, darunter auch die Selektion "Fleur du Cap", die nach dem von Gouverneur Willem Adriaan van der Stel errichteten Gästehaus benannt wurde. Seit 1968 werden die Fleur du Cap Weine von Distell im Bergkelder abgefüllt. Gerade in den letzten Jahren erfuhren die Weinqualitäten bei Fleur du Cap einen tollen Aufschwung.
Forrester

Forrester Vineyards ist auf der Scholtzenhof Farm beim Top 10 Restaurant 96 Winery Road unterhaltb der Helderberg Mountains in Stellenbosch situiert. Scholtzenhof ist eine der ältesten Weinfarmen am Kap, und wurde 1689 gegründet. Etwas über dreihundert Jahre später wurde 1994 der erste Scholtzenhof/Ken Forrester-Wein gepresst und gekeltert.
Fort Simon

Der Name Fort Simon ist zum Einen eine Remineszenz an Dr. Simon Uys, dem Gründer dieses Weinguts und zum anderen dem fortähnlichen Aufbau der Gebäude zu verdanken. 1970 wurde im grossen Stil die Rebberge angelegt. In den Bottelary Hills gelegen, werden auf Fort Simon 101 Hektar beste Rebanlagen auf Höhen von 170m bis 370m kultiviert.


Gilga

Stefan Gerber kam 2007 als Viticulturist ans Ruder bei Gilga und übernahm danach auch die Weinmacher Funktion von Chris Joubert. Mit dem neuen Label 2006 wurde das Kaptitel mit den "alten" Gilgas abgeschlossen. Die Gilga Weine wurden bis 2005 von Chris Joubert, der vor 15 Jahren auch Weinmacher von Overgaauw war, gekeltert. Bis 2006 fungierte er als Weinmacher von Gilga.
Glen Carlou

Glen Carlou ist im Besitz der Schweizer Hess Gruppe, welche mit der Hess Collection Winery im Napa Valley bekannt wurde. Gegründet wurde das Weingut Glen Carlou 1985 durch Walter Finlayson. Inzischen hat dessen Sohn David die Führung des Weingutes als Managin Director und Chef Weinmacher übernommen.

Seit Oktober 2006 befindets sich auf Glen Carlou eine Art-Collection mit Südafrikanischen und internationalen Werken ganz im Stil der Hess-Collection im Napa Valley. Erfahren Sie mehr über Glen Carlou im Detailbeschrieb mit Angaben Status 2005
Glenelly

Ein neuer Stern am südafrikanischen Weinhimmel: Glenelley Estate. "South African wine with a French touch", dies ist der Leitgedanke der Weine von Glenelly.

Die Ursprünge des 128 Hektar grossen Glenelley Estate in Stellenbosch am Hang des Simonsbergs, in direkter Nachbarschaft vom Weingut Rustenberg gelegen, gehen auf das 17.Jahrhundert zurück. Simon von der Steel, Gouverneur des Kaps, gab das Land dem französischen Hugenotten Francois Villion im Jahre 1682.

Im Jahre 2003 übernahm schliesslich mit May-Eliane de Lencquesaing als 76järhig Dame, welche über 30 Jahre Eigentümerin des berühmten Bordeaux Château Pichon Longueville Comtesse de Lalande war, wiederum eine Französin das Weingut Glenelly.
Graceland

Suwsan and Paul McNaughton kauften die Graceland Farm an den Hängen des Helderbergs 1990. An idealer Rotwein Toplage ist Susan ist seit 2001 Weinmacherin und ebenfalls für die Weinberge zuständig. Bei diesem Familienbetrieb ist Paul zuständig für die Finances und das Office.
Graham Beck

Der Graham Beck Robertson Keller liegt 10 Kilometer westlich von Robertson. Das Weingut erstreckt sich über ein ausgedehntes Tal und wird durch die Flüsse Breede und Finch unterteilt sowie seitlich durch den majestätischen Bergzug der Langeberg Mountains flankiert.

Die beiden sich auf dem Weingut befindenden hochmodernen Weinkeller zeigen eine attraktive und neuartige Interpretation einer avantgardistischen Architektur. Orangefarbene Wände und ein langes, geschwungenes, grünes Dach verschmelzen auf wunderbare Art mit der umliegenden Landschaft, während die Innenanlagen reichlich das tiefrote Purpur der einheimischen Vygie, das Dunkelgrün der Fynbos-Pflanzen und das Orange von Sand und Boden des Klein-Karoo-Gebietes widerspiegeln.
Grape Grinder

Das hochwertige Traubengut stammt grösstenteils aus dem heissen Swartland, wo für den Pinotage optimale Bedingungen vorherrschen. Die sorgfältige Verarbeitung der Trauben und modernste Kellertechnik garantieren hochstehenden Genuss zu einem äusserst attraktiven Preis
Guardian Peak

Guardian Peak ist die erfolgreiche seit 1998 unter Rust en Vrede geschaffene Weinlinie welche 2005 unter der neuen Führung von Jean Engelbrecht und Ernie Els ihr eigenes Heim mit schönem Restaurant am Helderberg in Stellenbosch erhielt. Seit 2010 sind die Guardian Peak Weine und das Restaurant wieder unter den Fitichen von Jean Engelbrecht dem Inhaber von Rust en Vrede.Guardian Peak heisst so viel wie wachende Spitze und bezieht sich auf die Bergkette die über der Winery trohnt.
Hamilton Russell

Die Hamilton Russell Weinfarm mit 175ha Fläche liegt im bezaubernden "Hemel-en-Aarde" (Himmel auf Erden) Tal in der Nähe von Hermanus und profitiert dadurch von den abkühlenden Winden vom nahen kalten Atlantik. Die Temperaturen sind ausgeglichen. Die Böden, mässig fruchtbar, steinig, mit einem hohen Gehalt an Lehm und Schiefer. So sind die Erträge aus dem 52ha Rebberg (30ha Chardonnay und 22ha Pinot Noir) schon von Natur aus niedrig.

Anthony Hamilton Russell führt die Weinfarm seit 1991 erfolgreich. Sein Vater Tim gründete Hamilton Russell Vineyards im Jahr 1975, als in dieser Region noch fast niemand von Weinbau sprach.
Hartenberg

Hartenberg, ein historisches Weingut im Gebiet Stellenbosch, gegründet im Jahr 1692. Seit 1987 im Besitz der Hartenberg Holdings.. Das Weingut verfügt über 170 ha Gesamtflaeche, wovon @ 90 ha zur Zeit unter Wein stehen,
Haute-Cabrière

Haute Cabrière ist ein traditionsreiches Weingut im französisch geprägten Franschhoek Valley, dessen Wurzeln ins Jahr 1694 zurückreichen. Cabrière ist die Heimat von Südafrikas renommierter Sektmarke Pierre Jourdan. Der aus altem deutschen Adel stammende Achim von Arnim führt das Weingut seit dem Jahr 1982.

Cabrières unterirdischer Keller beherbergt nicht nur ein erstklassiges Gourmetrestaurant und einen spektakulären Besucherkeller, sondern auch eine ausgefeilte Kellertechnik.
Helderberg Winery

Im Jahre 1906 wurde die «Helderberg Winery» gegründet und die ersten Trauben in der neuen Kellerei am Fusse des Berges verarbeitet. Über die folgenden Jahrzehnte wuchs der Bekanntheitsgrad des Weingutes kontinuierlich an, was auf die verlässlich hochstehende Qualität seiner Rotweine, vor allem von Cabernet Sauvignon zurückzuführen ist.
Jacaranda

Jacaranda Wine Estate und Cottage liegt im Herzen der Kap-Weinregion, in Wellington. Die Weinfarm Jacaranda besteht seit 80 Jahren und wurde im charmanten Kap-Holland-Stil gebaut. Jacaranda wurde 2009 von René Reiser und Birgit Schmiederer-Reiser erworben und liebevoll renoviert.
Jordan

Gary und Kathy Jordan zählen mit den Jordan Weinen seit über 10 Jahren zu den Spitzenerzeugern am Kap. Gemeinsam bewirtschaften die beiden das Weingut Jordan, welches auf über 300 Jahre Geschichte zurückblicken kann und im Jahre 1982 von Gary’s Eltern Ted und Sheelagh Jordan erworben wurde.

Auf der 150 ha grossen Farm, wovon 105 ha mit Reben bepfanzt sind, gedeihen die klassischen, europäischen Rebsorten Sauvignon Blanc, Chardonnay, Chenin Blanc, Riesling, Cabernet Sauvignon, Merlot und Cabernet Franc.

Die Rebstöcke wachsen auf Böden mit unterschiedlichster Beschaffenheit und variierendem Mesoklima. Die Parzellen bestehen aus über 600 Millionen Jahre altem Kap Granit und reichen von tiefen, gut drainierten Lehmböden bis zu grobsteinigen Sandböden mit einem Lehm-Unterbau. Die Rebberge liegen zwischen 160m bis 410m oberhalb dem Meeresspiegel.
Kanonkop

Das berühmte Weingut liegt auf den Ausläufern des Simonsbergs in Stellenbosch, in einer der besten Rotweingegenden des Landes. Die Farm wurde von J.W. Sauer gegründet und befindet sich im Besitz der Famile Krige.
Kanu

Kanu Wines gehört der Hydro Holding. Diese Firma besitzt auch das renommierte Weingut Mulderbosch. Ursprünglich zeichnete hier Teddy Hall verantworlich für die ersten Weine und machte Kanu berühmt. Der Vogel im Kanu Label steht für einen mystischen Vogel. Der Legende nach wurde den Farmen bei denen sich der Schatten des fliegenden Vogels über der Farm befand mit reicher Ernte gesegnet.
Keermont

Die Keermont Farm welche an der Blaauwklippen Road in Stellenbosch liegt ist seit 2003 im Besitz der Wraith Familie. Das Terroir in dieser Ecke von Stellenbosch ist vielversprechend. Nachbarn wie De Trafford, Waterford, Dornier, Rust en Vrede, Guardian Peak, Haskell und Dombeya bereits seit längerem unter Beweis stellen. Von den 156ha Land sind 27ha mit Reben bepflanzt.
Klein Constantia

Die Gründungsgeschichte geht jedoch noch viel weiter zurück. 1685 legte der erste Holländer Gouverneur Simon van der Stel dessen Grundstein, indem er 100'000 Rebstöcke auf der Rückseite des markanten Tafelberges oberhalb des Dorfes Constantia setzte. 1716 wird die Farm Constantia aufgeteilt in Klein (klein) Constantia und Groot (gross) Constantia.

Die jetzige Rebberg-Grösse von 82 Hektaren wurde durch Neubepflanzungen seit 1982 erreicht. Die Neuzeit begann auf Klein Constantia im Jahre 1979 mit dem Erwerb der Farm durch die Jooste-Familie. Mit dem Jahrgang 1986 wurde der erste «Vin de Constance» der neuen Zeitrechnung lanciert und rasch gelang es, an alte Erfolge anzuknüpfen. Nun hat 2011 erneut ein Besitzerwechsel stattgefunden und die neuen Investoren Zdenek Bakala und Charles Harman sind bestrebt, Klein Constantia an der südafrikanischen Wein-Spitze zu etablieren. Die Fusion mit dem in Stellenbosch gelegenen Weingut Anwilka im Jahre 2012 bekräftigt diese Ambitionen, sind dessen Gründer und Aktionäre Hubert de Boüard und Bruno Prats doch nun auch mit an Bord.
Kleine Zalze

Seit 1996 besitzen Kobus Basson und Rolf Schulz die Kleine Zalze und haben seit dem eine neue Familientradition der Weinerzeugung begründet. Kleine Zalze steht nicht nur für tolle Weine. Neben dem Top 10 Restaurant "le Terroir"gibt es auch ein Hotel mit Konferenzräumen und einen gutseigenen Golfplatz.
Kloof Street

Über Nacht wurde das junge Weingut zum Liebling der südafrikanischen Weinszene. Aber auch international finden sich ihre Weine auf den besten Weinkarten wieder. Ihr überschaubares Sortiment gehört zu dem am höchsten bewerteten des Landes (2010er Syrah ist Rotwein des Jahres im „Platter Guide“). Die Mullineux-Weine sind allesamt kleine Juwelen von großartiger Handwerkskunst. Unprätentiös, herrlich trinkbar und clever ausgebaut.
Krone - TJG

Das Weingut Twee Jonge Gezellen (= zwei junge Gesellen) liegt nördlich von Tulbagh und ist in dieser Gegend das älteste Weingut. Die ersten Weinstöcke wurden hier bereits 1710 gepflanzt.
Die damals in Südafrika revolutionäre Kaltvergärung wurde auf Twe Jonge Gezellen von der Krone Familie in den 1950ern eingeführt. Hier gibt es auch den ersten unterirdischen Schaumweinkeller des Landes.
La Bri

Hugenottische Siedler nutzten schon vor mehr als 300 Jahren die fruchtbaren, klimatisch begünstigten Gegebenheiten des Weinanbaugebiets Franschhoek zum Weinanbau. Das Weingut La Bri wurde im Jahre 1694 gegründet und umfasst rund 25 Hektar. Es zählt somit zu den ältesten Weingütern am Kap. Nach einer bewegten Vergangenheit und Stillstand der Produktion durch eine Reblausplage, wurde das Weingut La Bri im Jahre 1997 von der Familie Hamilton übernommen, die dem Weingut neues Leben einhauchte.
La Motte

La Motte in Franschhoek ist ein Treffpunkt der edlen Künste - der des Weinbaus und der der hohen Sangeskunst von Hanneli Rupert, Südafrika's Star-Mezzosopranistin und Weinguts-Eigentümerin
Laibach

Die Familie Laibach, welche in Deutschland lebt, hat diese Farm im Jahre 1994 übernommen. In moderner Architektur wurde ein Gebäude erstellt, welches das neue Zeitalter, das hier Einzug gehalten hat, verkörpern soll.
Le Riche

Etienne Le Riche war Chef-Weinmacher auf Rustenberg, bevor er 1996 seine eigenen Wein auf der Farm Leef of Hoop im Jonkershoek Tal in Stellenbosch zu keltern begann.
Lothian Vineyards

Lothian Vineyard gehört der Familie Wilson, die in der dritten Generation Weine am Kap anbaut. Lothian übernimmt den Namen der schottischen Steinzäune auf der Farm in Elgin
Luddite

Das Weingut Luddite liegt an den östlichen Hängen des Houw Hoek Mountain, im Weinanbaugebiet Overberg. Die Stadt Bot River ist knapp 2 Kilometer entfernt. Das Weingut Luddite wurde 1999 gegründet und umfasst gerade einmal 17 Hektar, von denen zur Zeit 5 Hektar als Rebfläche genutzt werden; es werden ausschließlich nur Shiraz Trauben angebaut. Für die Zukunft plant das Weingut Luddite eine Erweiterung der Rebfläche auf 10 Hektar.
Meerlust

Der Estate Meerlust liegt wie die meisten Top-Weingüter in Stellenbosch. Die Weinberge erstrecken sich im Süden von Stellenbosch auf einem steilen Streifen an der westlichen Flanke des Helderberges, etwa 5 Kilometer von der False Bay entfernt, von der stets eine kühle Brise herüberweht. Seit 20 Jahren wird hier der berühmte Rubicon gekeltert.
Meinert

Auf seinem eigenen 13 ha grossen Weingut „Devon Crest“ im Devon Valley, Stellenbosch, produziert der sympathische Tausendsassa aus Südafrika seit 1997 gerade mal drei verschiedene Rotweine.
Metzer

Wade Metzer ist ein Schweizer mit Südafrikanischen wurzeln. Er berät hauptberuflich andere Weinkellereien, in seiner Freizeit keltert er diesen reinsortigen Syrah. Da Metzer über keine eigenen Reblagen verfügt hat er Verträge mit kleinen Farmern, wo er dann sein Rebgut bezieht und selber keltert.
Miles Mossop

Der Individualist, Surfer und Weinverrückte Miles Mossop macht hier im Nebenamt zu seinen Tokara Vollzeitjob seine eigenen Familien Weine. Miles gehört trotz fortgeschrittenem Alter immer noch zur neuen wilden Weinmacher Generation, welche dem Qualitätsniveau von Südafrika immer neue Schübe verleit!
Mimosa

Mimosa ist keine Weinfarm im "üblichen" Sinne. Mimosa ist vielmehr ein Ort um einzukehren und sich von der Hess Familie in der gepflegten Lodge verwöhnen zu lassen. Nicht nur in einem der hübschen Cottages, sondern auch bei einem feinen Dinner und einem Glas selbstausgebauten Cabernet Sauvignon aus der Robertson Gegend.
Morgenster

Morgenster Estate (Morgenstern) gehörte früher zu der Vergelegen Farm und wurde 1992 vom italienischen Unternehmer Gulio Bertrand erworben. Die alten Herrenhäuser wurden restauriert und bald wurde mit der Planzung von neuen Rebbergen aber auch Olivenhainen begonnen. Pierre Lurton von Château Cheval Blanc besuchte die Farm und wurde Ratgeber aber auch Freund von Gulio Bertrand. Der Farmweinmacher Henry Kotze arbeitet eng mit Pierre zusammen und bringt seine eigenen Fahigkeiten ein. Das Olivenöl gewinnt laufend erste Preise: Sei es an der Gourmesse (Salz&Pfeffer) in der Schweiz aber auch in Italien.
Mulderbosch

Mulderbosch Vineyards gehört am Kap zu den erfolgreichen "Neulingen". In der Weinzeitrechnung sind 15 Jahre eben nicht viel. In dieser "kurzen" Zeit hat sich Mulderbosch etabliert und gehört zu den Spitzenproduzenten aus Südafrika. Alle!!! Weine werden im John Platter Weinführer mit 4 und mehr Sternen bewertet.
Mullineux FamilyWines

Die eigene Winery wurde in Riebeek_Kasteel im Gebiet Swartland im Jahre 2010 fertigestellt. Chris und Andrea Mullineux sind seit der Gründung 2007 bei diesem Boutique Produzenten alles in einer, oder besser zwei Personen: Inhaber, Viticulturists und Weinmacher. Alles was Sie bei TMV im Swartland gelernt haben, wird nun in der eigenen Winery umgesetzt. Das Swartland bildet für die beiden und Ihre Mullineux Family Wines die beste Grundlage für Spitzzenweine in Südafrika.
Muratie

Das Weingut Muratie liegt nördlich von Stellenbosch, abgeschieden in einem kleinen Seitental an den Hängen des Simonsberges. Wer auf dem Weingut ankommt, die eingewachsenen Gärten und den historischen Keller sieht, fühlt sich sofort in das 18. Jahrhundert zurückversetzt. Allein deshalb ist Muratie einen Besuch wert.
Neil Ellis

Vinifiziert werden alle Weine auf dem Gut von Neil Ellis, das 1989 eröffnet wurde. Er ist einer der bekanntesten und talentiertesten Winemaker am Kap, die ersten Weine unter seinem Label kamen aber schon 1984 auf den Markt. Neil Ellis Wines im Weinbaugebiet Stellenbosch ist nicht als Landweingut (Estate) eingetragen und unterliegt daher nicht einer Beschränkung beim Zukauf von Trauben. Weil jeder Wein seine eigenen Ansprüche an Klima und Boden stellt, kauft Neil Ellis seine Trauben bei anderen Farmen, um dann die gebietstypischen Eigenarten herauszuarbeiten.
Oak Valley

Die Farm ist seit Generationen im Besitz der Familie Rawbone-Viljoen. Anthony führt die Geschicke dieser weitläufigen Farm, welche im wunderschönen Elgin auf dem Weg von Kapstadt nach Hermaus liegt. Die ersten Reben wurden bereits 1985 gepflanzt. Im Jahre 2003 wurden dann die ersten Weine unter dem Oak Valley Label abgefüllt.
Oldenburg

Das heutige Weingut Oldenburg war dereinst eine Fruchtfarm mit dem Namen Ronekop. Dies änderte sich, als 1955 der deutsche Auswanderer Helmut Hohmann die Farm auf einer Auktion erwarb und begann, als Erster Trauben für die Weinherstellung zu produzieren.

2003 schließlich erwarb der Enkel von Helmuts Lebensgefährtin Dorothy, Adrian Vanderspuy, Sohn von Vivien Vanderspuy, Dorothy`s in Australien lebender Tochter das Weingut. (Dorothy war die Frau von Helmut Hohmann)

Mit einer Größe von 55 Hektar im spektakulären Banghoek Valley mit seinen excellenten Böden und kühlem Mikroklima sind die Weinberge von Oldenburg wie geschaffen für die Erzeugung herausragender Weine.
Painted Wolf

Der Weinproduzent Painted Wolf ist eine eher ungewöhnliche südafrikanische Weinfarm, die über die Jahre eine fantastische neue Weinserie entwickelt hat:
Painted Wolf!

Painted Wolf Wines ist ein dynamisches, innovatives südafrikanisches Weingut in der Region Paarl, das sich Weine auf die Fahne schreiben, die authentisch und einfach zu trinken sind. Das Weingut lebt im Einklang mit der Natur und gibt einen Teil des Erlöses aus der "Painted Wolf" Serie in den Schutz des vom Aussterben bedrohten wilden Hund. Auch wir von KapWeine beteiligen uns mit einem Anteil an den Erlösen aus dem Verkauf am "Painted Wolf Wildlife Konversations Projekt". Mehr dazu erfahren Sie auf unserer Homepage.

Die Hauptgründer und Initiatoren Jeremy und Emma Borg erklären: Unser Ziel war es, unser eigenes 'Painted Wolf Rudel' zusammen zu bekommen. Wir suchten eine Gruppe von Individuen, die die besten technischen und praktischen Voraussetzungen mitbringen würden, wie auch in der Lage waren, bei der Finanzierung mit zuhelfen, um das Geschäft zum Laufen zu bringen. Jeremy Borg ist ein alter Hase im Südafrika Weingeschäft. Er war bei Fairview und Spice Route als Marketing Manager mit dabei, wo ich Ihn im Jahre 2000 kennenlernte.
Paul Cluver

Das Familienweingut Paul Cluver Wines liegt im hochgelegenen Anbaugebiet Elgin, welches als eines der kühlsten Gebiete des südafrikanischen Weinbaus gilt und ca. 40 Autominuten von Kapstadt entfernt ist. Es liegt auf einem schönen Plateau ca. 400 bis 500m über NN, nahe zum Ozean, jedoch von Bergen geschützt, im Kogelberg Biosphere Reserve, einem Naturschutzgebiet, welches vom Ozean bei Gordon's Bay bis nach Grabouw und dem Groenland Mountain reicht.
Pongracz

Die Pongrácz Schaumwein Marke gehört zum Distell Konzern. Hier werden diverse verschiedene Schaumweine hergestellt. Darunter der Top MCC Sparkling Desiderius.
Raats

Das 2004 ins Leben gerufene Gemeinschaftsprojekt der beiden Weinmacher Mzokhona Mvemve and Bruwer Raats hat in Südafrika und darüber hinaus für Furore gesorgt. Das Pojekt hat sein Heim auf der Raats Winery, in Stellenbosch, wo auch die Weine von Bruwer Raats gekeltert werden.
Rainbows End

Das Weingut Rainbow's End liegt in Stellenbosch und gehört der Familie Malan. Man verbindet den Namen mit Versprechen wie z.B. die Sonne, die nach dem Regen wieder scheint oder die Verpflichtungen, die man gegenüber der Erde, einem Ziel oder einem Topf mit Gold hat. Es erfordert Ausdauer und einen Traum...... Jacques wollte schon immer ein kleines Stückchen Land mit Reben besitzen. Unglücklicherweise gab es sowas nicht in seiner Familie und er wurde stattdessen Bauingenieur. Er hat jedoch niemals seinen Traum aufgegeben und schließlich kaufte er 1978 Rainbow's End, wo er neben seiner Ingenieurtätigkeit arbeitete. Mit 54 Jahren wagte er den Sprung und zahlte die Farm ab, indem er sein Geschäft verkaufte und dachte ernsthaft darüber nach Weine zu produzieren. Führung und Zuspruch bekam er genau zum richtigen Zeitpunkt aus einer französischen Quelle. In der Saison des Jahres 2000 arbeitete sein Sohn Anton auf den Weinfeldern und im Keller von Olivier Laporte auf Château Croix Beausejour in Montagne St. Émillon. Olivier verbrachte einige Zeit auf Rainbow's End und ermutigte Jacques, seine Vorstellung, dass man viel investieren muß, zu vergessen sondern sich anzupassen und mit dem zu arbeiten, was er zur Verfügung hatte. Also entschied er sich, ein vorhandenes Gebäude zu renovieren und den Keller unter dem Haus für die Gärung und Reifung zu nutzen. So fing alles an. Nach all dem Einsatz und der Hingabe ist das Ziel nun, limitierte, rote Weine – auch Blends (Verschnitte) aus einzelnen Blocks zu produzieren, die vergleichbar sind mit den Besten auf der Welt. Rainbow's End strebt danach, gut ausbalancierte Weine mit eigenem Stil und Charakter aus den einzigartigen Trauben zu kreieren.
Raka

Seemann Piet Dreyer und seine Familie kauften das Weingut 1982 und gaben ihm den Namen Raka nach einem Schiff, mit dem Piet einst zur See ging. Seit dieser Zeit widmen sich die Dreyers dem Wein mit unglaublicher Leidenschaft und erzeugen reiche Rotweine aus internationalen Rebsorten. Mit viel Enthusiasmus, visionärem Geist aber auch mit viel Durchsetzungskraft hat Piet Dreyer in den letzten Jahren seinen Traum von einem Weingut an diesem faszinierenden Flecken Erde verwirklicht: das derzeit südlichste Weingut des Kontinents, Richtung Ozean ausgerichtet in einem Tal (Klein Rivier Valley) gelegen im südlichsten Gebirgszug Afrikas in Standford. ca. 30 Minuten von Hermaus entfernt. Das Weingut ist 17 km von Stanford entfernt in einer Bergschlucht in den Kleinrivier- Bergen gelegen, durch die der Klein River hindurchfließt
Rupert & Rothschild

Rupert & Rothschild ist eine wegweisende Partnerschaft von zwei der bedeutendsten Dynastien der Neuen und Alten Welt. Die Ruperts sind eine der angesehensten Unternehmerfamilien Südafrikas, ihnen zur Seite steht mit Baron Benjamin de Rothschild die berühmte Bordelaiser Weindynastie.
Rust en Vrede

Die 50ha große Farm liegt am Fuss des Helderberg im Weinbaugebiet Stellenbosch. Die Böden und das Klima sind für Weissweine wenig geeignet und daher hat sich der Besitzer und ehemalige Rugby-Nationalspieler Jannie Engelbrecht auf Rotweine spezialisiert.
Rustenberg

Rustenberg Wines ist eines der ältesten, schönsten und beeindruckendsten Weingüter des Landes. 1682 gegründet kaufte Peter Barlow 1941 das Weingut. 1987 übernahm sein Sohn Simon die Führung. Das malerische Weingut liegt an den Hängen des Simonsberg im Weinbaugebiet Stellenbosch. Die Farm umfaßt 1800ha Wiesen und Weideland ,davon ca. 150ha Weinberge.
Sadie Family

Seit fast 10 Jahren produziert Eben Sadie in Swartland zwei der schönsten Weine Südafrikas. Ihre lateinischen Namen sind ein Bekenntnis zur Weinbautradition der Alten Welt. Seine aktuell 38 verschiedenen Parzellen sind im Umkreis von 60 Kilometer verteilt und meist mit sehr, sehr alten Rebstöcken bestückt. 70, 80 und 90 Jahre sind keine Seltenheit. Die ältesten Reben aus seinem Besitz sind gar 110 Jahre alt.
Sauvignon.com

Diemersdal liegt in der Weinregion Durbanville, etwas nördlich von Kapstadt am Fuße des Dorstberges, wo die Bedingungen für den Weinbau ideal sind. Als eines der ältesten Güter in Durbanville wurde Diemersdal im Jahre 1698 vom damaligen Gouverneur am Kap, Simon van der Stel, an Hendrik Sneewind übertragen.
Saxenburg

Die Geschichte von Saxenburg geht bis ins Jahre 1693 zurück. Das Weingut wurde 1989 von der Schweizer Familie Bührer übernommen. In den Hügeln von Kuils River, 30 km von Cape Town gelegen, nutzt das Weingut die idealen klimatischen Verhältnisse. Seit 1990 glaubt der Oenologe Nico van der Merwe an die harmonische und nach alter Tradition ausgerichteten Weine. Jahr für Jahr hatte Nico Saxenburg zu einem der besten südafrikanischen Weingüter gemacht. Dabei wurde er schon mehrfach als Winemaker des Jahres ausgezeichnet. Die drei Perlhühner im Logo von Saxenburg stehen für: Herz, Verstand und Seele.
Sequillo

Das Swartland im Norden der Kapregion gehört zu den spannendsten Flecken Erde in Südafrika. Hier ist das Klima mediterran und die Böden steinig und karg. Ideal um große, ausdrucksstarke Weine zu erzeugen. Sequillo Cellars produziert zwei Weine unter der Leitung von Eben Sadie: Einen roten und einen weißen Wein. Sie werden unter traditioneller Methode hergestellt, wobei bewusst auf moderne Technologie und Mechanik verzichtet wird. Das Handwerk zählt mehr als die kommerzielle Ertragssteigerung.
Sijnn

Sijnn nannten übrigens die Ureinwohner den Breede River, auf den die Trauben aus 70 Meter Höhe hinabsehen. Doch zwischen diesen wenigen Metern liegen Welten! Auf dem Hochplateau herrscht nämlich extreme Trockenheit. Deshalb wählte David für seine Weinberge besonders widerstandsfähige Stöcke aus und pflanzte sie als kleine Büsche. Glücklicher Weise kappen die Winde des nahen Ozeans die Spitzentemperaturen, so dass hier überhaupt Weinbau möglich ist. Diesen Mut belohnt die Natur mit geringen, aber äußerst konzentrierter Erträge.
Simonsig

Das Weingut Simonsig liegt im Anbaugebiet Stellenbosch am Fusse des Simonsbergs und ist ein reiner Familienbetrieb. 1688 wanderte die Familie von Frankreich nach Südafrika aus und betreibt seit dieser Zeit den Weinbau. Die Farm hat eine grösse von 275ha, 205ha davon unter Reben und wird seit 1983 von den perfekt aufeinander eingespielten Brüdern Johann (Keller), Francois (Weinberg) und Pieter (Marketing) geleitet.
Southern Right

Auf seinem zweiten Weingut "Southern Right"- benannt nach einem alljährlich vor der sturmgeschützten Walker Bay auftauchenden Wal - macht Anthony Hamilton Russell erstklassigen Sauvignon Blanc und prächtigen Pinotage.
Spier

Das Weingut Spier liegt südlich von Stellenbosch und gilt als einer der beliebtesten Anlaufpunkte für Wein-Touristen in Südafrika. Der Grund dafür ist einfach, denn das 1.000 Hektar große Estate bietet ein vielfältiges Angebot für seine Besucher: ein luxuriöses 4*Hotels, mehrere Restaurants und Bistros, ein Open-Air-Theater, zwei Wildlife-Projekte, Konferenzräume, eine Kunstsammlung, zahlreiche Events und natürlich Wein.
Springfield

Das Springfield Estate liegt an den Ufern des Breede Rivers im Herzen des von Bergen umgebenen Tals von Robertson. Die Farm, die ehemals Klipdrift (Afrikaans für "Steinverschiebung") hiess, ist ein in der vierten Generation geführtes Familien-Weingut der Bruwers (ehemals "Bruères"). Die Familie kam 1688 aus Frankreich als französische Hugenotten auf der Flucht vor den Glaubenskriegen in Europa nach Südafrika.

Springfield steht unter der Führung von dem Geschwisterpaar Abrie Bruwer und seiner Schwester Jeanette. Sie sind ebenso dynamisch und passioniert wie ihre Vorfahren und sind bereit, Risiken einzugehen, um das zu tun, woran ihr Herz hängt - Wein zu machen. Das Weingut hat eine sehr persönliche und familiäre Atmosphäre - so sind die meisten Arbeiterfamilien auf der Farm bereits seit Generationen für die Bruwers tätig.

Unfreundlich, felsig und unnachsichtig, so lässt sich das Springfield-Terroir am besten umschreiben. Aufgrund der Dichte und Undurchdringlichkeit des Bodens bedeuten das Pflanzen neuer Weinstöcke, das Aufrichten von Trellising-Pfählen sowie das Deponieren organischen Materials in den Boden aussergewöhnlich harte körperliche Arbeit mit starker Hand. Der Boden, vergleichbar den Spitzen-Lagen in Burgund und Sancerre, enthält einen hohen Kalk-Anteil, was wiederum zur Folge hat, dass Rebstöcke auf derartigen Boeden äusserst fruchtige Reben produzieren. Andere Pflanz-Bloecke auf den ‘Lehm-Banketten’ des Breede-Flusses, der durch das Weingut fliesst, liefern äusserst konzentriertes, gesundes Trauben-Material. Verschnitten, produzieren diese Trauben körperreiche Weine mit guter Struktur.
Stark-Condé

Der Name Stark-Condé ist durch eine einfache Verbindung von Familien Namen entstanden. José Conde ist seit 1997 in Stellenbosch ansässig hat zusammen mit seinem Schwiegervater Hans Schröder, dem die Farm Oede Nektar im Jonkershoek Tal in Stellenbosch gehört und welcher der Inhaber von Neil Ellis Wines ist, dieses Label im Jahre 1998 gegründet.

Auf 40 Hektar der total 200 Hektar grossen Farm werden Reben angepflanzt. Der Rest ist als einheimische Vegetation erhalten geblieben. Die Weingärten werden auf einer Höhe von bis zu 600 Meter über dem Meeresspiegel kultiviert.
Steenberg

Steenberg ist die älteste Farm in Constantia, die bereits 1682 gegründet wurde, noch bevor Simon van der Stel das erste Herrenhaus in Constantia baute. Damals hieß die Farm "Swaaneweide". Die Farm ist 203ha groß, davon stehen 63ha unter Reben auf 60m bis 160m üNN.
Swartland Winery

1948 haben sich 15 Winzer zu einer Kooperative zusammengeschlossen, seit dem wurde das Weingut immer weiterentwickelt. Heute steht es für Frische und Moderne!!
Telmo Rodriguez

Die Compañía de Vinos Telmo Rodriguez wurde 1994 gegründet und produziert momentan ca. eine Millionen Flaschen jährlich. Heute arbeitet er mit einem Team von 12 Önologen in den verschiedensten Regionen Spaniens. Dabei versucht er die regional typischen Reben und Merkmale der einzelnen Weine in den Vordergrund zu stellen und war sicherlich einer der ersten Winzer in Spanien, die sich intensiv mit dem Thema "Terroir" beschäftigten
The Foundry

The Foundry wurde im Jahre 2000 vom jetztigen Meerlust Weinmacher Chris Williams gegründet. Seither widmet sich Chris im Nebenjob seinen Foundry Weinen.
Thelema

Thelema liegt hoch am Helshoogte Pass des Simonsbergs im Weinbaugebiet Stellenbosch. Mit dem Cabernet 1994 erlangte Thelema bei einem Australien Vergleich über Nacht Weltrum. Bis heute kommt einer der besten Cabernets Südafrikas von dieser Farm. Thelema hat Konsistenz bewiesen.
Tokara

Das Weingut Tokara besteht aus verschiedenen Farmen (insgesamt 120ha) mit Spitzenlagen in den besten Weinbauregionen rund um das Kap der guten Hoffnung. Kern der Unternehmung und Standort der Kellerei ist das Gut in Stellenbosch. Besitzer G.T. Ferrera hat darum im Jahr 2002 ein herausragendes Weingut errichtet, dass sowohl mit feinster Kellertechnik aufwartet als auch in seiner Architektur und stilvollen Ausstattung ein Designstück der besonderen Art ist.
Van Ryn's

Im Herzen des Vlottenburg Tals, in dem der Eerste Fluss sich durch die schöne Landschaft windet, liegt die legendäre Van Ryn's Brandy Schnapsbrennerei,.Die reiche Geschichte dieser Kellerei streckt sich bis 1845 zurück, als der holländische Immigrant Jan van Ryn an das Kap kam. Er gründete die Van Ryn's Wine and Brandy Company und mit ihr eine stolze Tradition exzellenten Weinbrandes.
Veenwouden

Veenwouden Private Cellar feierte 2004 das 10-jährige Jubiläum. Man kann hier auf ein kleines Stück Geschichte zurückblicken. Für diesen Private Cellar gilt nur ein Gebot: Konsistenz und Qualität. Es kommen nur Topweine aus dem Veenwouden Keller. Wie kaum ein anderer Produzent am Kap beweist Veenwouden mit jedem Jahrgang aufs Neue, dass in Südafrika internationale Premium Weine produziert werden.

Das Weingut hat in der Folge die Messlatte für alle übrigen Weinproduzenten nach oben getrieben. Für uns gibt es kein anderes Weingut, das seit 1993 ohne Unterbruch so schöne und tolle Weine produziert hat. Das Beste ist, dass die Reben erst ca. 15 Jahre alt sind. Sie lassen ein immer besseres Traubengut heranreifen. Die 1998er Jahrgänge des Merlot und des Classic wurden an der Nederburg Auction für ca. Fr. 100.— versteigert.
Vergelegen

Die Weinfarm Vergelegen (Ferngelegen) wurde 1700 durch Adriann van der Stell gegründet. Er war der Sohn des ersten Gouverneurs von Kapstadt, Simon van der Stell (nach diesem wurde Stellenbosch oder Simonsberg benannt). Dazumal galt der Ausdruck Ferngelegen dem Standort in Helderberg bei Sommerset West, welcher mit dem Ochsenkaren doch eher weit von Cape Town entfernt lag.

Heute ist dies natürlich ganz anders. Mit dem Auto ist man in ca. 30 Minuten auf einer der traditionsreichtsten Weinfarmen am Kap der Guten Hoffnung. Seit 1987 zeichnet der Grosskonzern Anglo American (Minengeschäft) als Inhaber und hat die unter Kulturschutz stehende Farm wieder zur früheren Pracht aufblühen lassen. Besuchen Sie diese Farm unbedingt bei Ihrem nächsten Aufenthalt in Kapstadt - Sie werden begeistert sein. 300 jährige Camphor Bäume - Rosengarten - Kräutergarten - Herrenhäuser als Museen eingerichtet. Dazu ein schönes Tastingcenter und zwei Restaurants.
Vilafonte

Vilafonte ist das erste gemeinsame amerikanisch - südafrikanische Wein produzierende Unternehmen innerhalb der globalen Weinwirtschaft. Dieses bahnbrechende Rotwein-Projekt ist eine Partnerschaft zwischen einer hoch angesehenen Gruppe 'qualitätsgetriebener' südafrikanischer und amerikanischer Weinspezialisten.
Vins d'Orrance

Christophe Durand wanderte zusmamen mit seiner Frau Sabrina 1995 von Frankreich nach Cape Town ein um hier Weinflaschen und Fässer zu verkaufen. Er startete im Jahr 2001 seine eigene Boutique Weinproduktion unter dem Vin d'Orrance label.
Warwick

Das Weingut Warwick Estate zu Füßen des Simonsberg wurde 1964 von Stan und Norma Ratcliffe auf historischem Boden neu angelegt. 1984 wurde der erste Wein aus über 20 Jahre alten Reben unter dem Etikett mit dem inzwischen bekannten Symbol der „Warwick Lady“ abgefüllt.
Waterford

Waterford wurde 1998 gegründet, als Jeremy und Leigh Ord 120 ha Wein-Farmland von hervorragender Qualität zum Anbau von Wein im Gebiet von Stellenbosch erwarben, eingebettet zwischen den Simonsberg- und Helderberg-Bergketten. Der Brunnen im Hof von Waterford ist ein Symbol der Überschwenglichkeit und der unverkennbaren Weine, die aus den Waterford eigenen Böden hervorgehen.
Waterkloof

Nach einer klassischen Ausbildung in Weinhandel in den frühen 70er Jahren, startete Paul 1980 in England sein eigenes Wein-Import Unternehmen. Seine private Investition in Waterkloof ist keineswegs die eines urbildlich im Ausland basierten Investors, sondern vielmehr die eines aktiv involvierten Unternehmers und Weinmachers.

Im Jahr 1993 begann Paul Boutinot seine Suche nach einem Weinberg mit dem Potenzial, ehrliche, feine und ursprüngliche Weine herzustellen. Zehn lange Jahre dauerte es, bis Paul Boutinot den geeigneten Platz für seinen Weinanbau fand, da die meisten Gebiete bereits vergeben waren. Die in der Region vorherrschenden Südwinde helfen zum einen der Konzentration der Aromen in den Trauben, zum anderen werden Schädlinge und Pilzkrankheiten fast komplett abgehalten, so dass es möglich ist, Weine nach biologisch-dynamischen Landwirtschaftsprinzipien anzubauen. Und genau das wird hier auf Waterkloof umgesetzt.

Waterkloof gehört sicherlich zu den eindrucksvollsten neuen Weingütern im gesamten Kapland. Die Farm liegt keine fünf Kilometer von der False Bay entfernt auf dem Schaapenberg zwischen Somerset West und Sir Lowry's Pass Village. Sie gehört dem in Frankreich geborenen Paul Boutinot. Weinmacher ist Werner Engelbrecht. Die direkt " über'm Berg" angrenzenden Nachbarfarmen sind die berühmten Weingüter Vergelegen und Morgenster. Vieles ist imponierend: Die Qualität der Weine, die der naturnahe und stark bioorientierte Werner Engelbrecht kreiert.

Das vielfältige Terroir der Farm mit den so verschiedenen Böden, den unterschiedlichen Hanglagen und der kühlenden Brise (oder dem starken Wind), die von der False Bay heraufziehen. Dieser Wind, die Einheimischen nennen ihn den Kapdoktor, ist allgegenwärtig auf der Farm, vor allem als Logo von Waterkloof, das Boreas, den griechischen Gott des Windes, zeigt.

Imponierend sind aber auch die Baulichkeiten: Ein riesiger monolithischer Block aus Beton, in dem die mehrere Stockwerke hohe supermoderne Winery untergebracht ist. Gemeinsam mit der gemütlichen Lounge, die mit ihrem großen offenen Feuerplatz und den einladenden Ledersesseln als "Tasting Room" für die Weinverköstigung dient - und dann das elegante Restaurant, das wie ein gläserner Panorama-Kasten mit seinem Stahlgerippe am Hauptgebäude "klebt".
Winemakers Collection

In "The KapWeine Winemakers Collection" zelebrieren wir Weinmacher, welche Ihre persönliche Weinselektion unter Ihrem eigenen Label auf den Markt bringen, aber auch andere einzigartige Produkte von diversen guten Weinmachern und Produzenten aus Südafrika.

Zusätzlich finden Sie in der Weinmakers Collection auch andere exzellente Südafrikanische Spezialitäten wie Brandy, Port und Liquors die sich durch eine ausgezeichnete Qualität vom Rest abheben.

 Übersetzen nach:
 
      über uns  |   lageplan  |   downloads  |   agb